Share this blog :)

Montag, 19. März 2012

Wreck Beach - My favorite escape from the city

Ihr Lieben,

ich war letzte Woche ganz schoen schreibfaul, ich weiss! Es lag hauptsaechlich daran, dass ich auf der Arbeit zu viel zu tun hatte, um nebenher gross an meinem Blog zu basteln. Aber heute habe ich beschlossen, mir ein wenig Zeit zu nehmen.

Vorletzten Samstag war ich mal wieder am schoenen Wreck Beach. Es ist immer wieder wunderbar dort. Der Strand ist so weit weg von all dem Laerm und den Menschenmassen der Stadt und so schoen naturbelassen. Das Stadtleben geht mir doch des Oefteren auf die Nerven, muss ich sagen. Ich bin eben doch ein Landei! Wreck Beach ist daher einer meiner Lieblingsorte rings um Vancouver. 
Die Wellen hier sind viel staerker als an den anderen Straenden der Stadt und der Regenwald, der den Strand umringt, ist einfach wunderbar verwuchert und wild. Vor allem im Winter, wenn kaum ein anderer Mensch da ist, nehme ich gerne die gute Stunde, die es dauert, bis ich dort bin, in Kauf. Ausserdem scheint die Sonne hier in der Regel ein wenig oefter als in Downtown Vancouver. So sah es dort vorletzten Samstag aus:

Wreck Beach - My favorite Vancouver beach 












The more people I meet, the more I love my dog. True story!

Tja, als ich mich auf den Heimweg begeben hatte, viel mir auf dem steilen Weg zurück in die Zivilisation ein Grabstein entlang des Pfades auf. Das Grab von Christina Joy Thompson oder zumindest ein Grabstein von der "Wreck Beach Family", der an sie gedenken soll. Ich habe zuhause gleich mal gegooglet, was da passiert ist. Die arme wurde 1993 an diesem Pfad vergewaltigt und ermordet. Schon ein bisschen spooky.

The stairs of trail 6 leading back up towards UBC Campus
The grave of Christina Joy Thompson, who was murdered here in summer 1993






Wie so oft, wenn ich mich vom Wreck Beach auf den Weg zurueck nach Downtown begeben will, habe ich mich auch diesmal wieder ein wenig auf dem Gelaende der University of British Columbia (UBC) verlaufen. Der liebe Gott hat bei mir leider den Orientierungssinn nicht mit eingebaut. Aber gut, nach laengerem Herumirren bin ich dann doch an der richtigen  Bushaltestelle gelandet.

A friend I made along the way :-)
A rainbow flag at UBC, not only on Davie Street!
Pretty evening lights
Am gleichen Abend haben Ryan und ich neue Untermieter aus Deutschland bekommen. Katha war Freitag Abend in ihre neue Wohnung 2 Blocks weiter gezogen und am naechsten Tag sind ihr Bruder Matze und seine Freundin Svenja aus Deutschland zu Besuch gekommen. Da die beiden eine guenstige Unterkunft brauchten und Katha so lieb gefragt hat, haben wir die beiden bei uns aufgenommen. :-)

Am Sonntag Morgen war ich mit Katha und den beiden zum Fruehstueck verabredet. Wir waren in einer Gallerie an der Hamilton Street. Die ist wirklich toll, da man in der ganzen Gallerie verteilt Sitzmoebel findet und man es sich so zwischen den Gemaelden gemuetlich machen und in Ruhe seinen Kaffee schluerfen kann. Hier der Link zur Gallerie: http://www.harrisongalleries.com/default.aspx






Das war's erst mal für heute. Muss jetzt mal Hunger Games weiterlesen. Tolles Buch, kann ich nur empfehlen! Meld mich ganz bald wieder! Macht's jut, ihr Lieben! :-)

Kommentare:

  1. Awwwwww, die Strandbilder. *dahinschmelz*
    Ich will ein Poster von allen haben....

    AntwortenLöschen
  2. That looks like an amazing place, I'll have to add it to my list next time I'm in the area. Great shots!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos!!! Da kann man richtig neidisch werden LOL ;-). LG

    AntwortenLöschen
  4. Thanks everyone for the comments. I really appreciate them. :) Wreck Beach is a nice spot indeed. :)

    AntwortenLöschen