Share this blog :)

Samstag, 27. April 2013

World Marjuana Day in Vancouver or What ever happened to our Saturday night?!

Ihr Lieben,

Dieser Post ist einem ganz besonderen Tag gewidmet: Dem 20. April, das ist der Welt Cannabis Tag und wo koennte man den besser feiern als in Vancouver, wo der Sommer nach Marijuana und Stinktier riecht? :) An der Art Gallery im Herzen der Stadt wird an diesem Tag immer ausgiebig gefeiert - nun ja gefeiert nach Kiffer-Art. Das heisst man trifft sich an der Art Gallery, verkauft seinen besten Stoff in Form von Joints oder in Backform so wie Cookies, Brownies oder Cupcakes. Die Auswahl ist riesig. Es gibt die verschiedensten Marijuana-Arten und meine Mitbewohnerin Inga, ein netter Student aus Muenchen namens Martin und ich waren leicht ueberfordert mit der vielen Auswahl, denn wir sind alle nicht wirklich vertraut mit der Cannabis-Kultur... Das konnte ja nur lustig enden! ^^ 

Happy 420, Vancity! World Marijuna Day - Where else could you celebrate it better? 
Aber fangen wir erstmal am Anfang dieses sehr seltsamen Samstags an. Es schien die Sonne, die wunderschoenen Kirschblueten auf dem Baum vor meinem Zimmerfenster waren in voller Pracht und ich war guter Dinge. 

Cherry Blossom infront of my room :))
Nachdem ich mit meiner kleinen Schwester eine kleine Ewigkeit telefoniert habe, ging es raus. Ich habe mich mit Inga und Martin auf einen Frozen Yoghurt an der Robson Street getroffen.
So lovely
Yummsies - Frozen yoghurt with Reeses, mango and strawberries
Roomies <3 :)
Nachdem wir ein wenig gequatscht haben ging es dann Richtung Art Gallery. Am 20.04. um 4.20 PM werden hier immer gemeinsam Joints angezuendet und die ganze Stadt riecht nach Gras. Wir haben uns aber dafuer entschieden Cookies und Brownies zu kaufen anstatt zu rauchen. Das haben wir auch gemacht.
Ich hatte 2 Brownies fuer $5 CAD, dann haben wir uns zu dritt ne Tuete Cookies geholt - 6 Cookies fuer 10 Dollar glaube ich. Ausserdem konnte man ueberall die Backwaren probieren, also haben wir uns da auch noch ein bisschen durchgefuttert. 

Welcome to Vancouver - Canada's # 1 Weed Location!
Triple Chocolate Brownies with a little kick in them! ;-)
Kush kookies - And we thought there was NOTHING in them.. Little did we know.. ;)


Oh oh, Inga... ^^
4.20 PM: All hazy from the tons of smoke in the air!

Live music for all the stoners! ;)

Wir haben wirklich lange auf den Effekt der Cookies und Brownies gewartet, und es passierte nichts. Also haben Martin und ich uns je einen Joint gekauft.. Doch dann etwa eine Stunde nach dem ersten Brownie ging es los. Auf einmal hatten wir alle unsere Probleme gerade zu laufen und uns auf den Beinen zu halten. Inga dachte die ganze Zeit alles dreht sich leicht nach rechts, Martin hatte Verfolgungswahn und ich musste mich immer wieder daran erinnern wo ich bin. Auf einmal kam mir alles so unbekannt vor. Da wir alle dieses seltsame Gefuehl hatten, entschieden wir uns nach Hause zu gehen.

Normalerweise dauert es keine 10-15 Minuten von der Art Gallery bis zu unserer Wohnung im Westend zu laufen. Leider wird dieser kurze Spaziergang wirklich schwierig, wenn man sich nicht mehr so ganz sicher ist, wo man ueberhaupt ist und eine Mitbewohnerin hat, die staendig sagt "Siehst du die Frau da vorne mit dem roten Schirm? Ist das alles real?", "Oh Gott, wir muessen ein Taxi nehmen!", "Sind wir in einer anderen Stadt?" lol Im Nachhinein lach ich mich tot, aber in dem Moment musste ich mich so konzentrieren den Weg heim zu finden. Zwischendurch war ich echt total verloren und dachte wir kommen nie an, aber wir haben es geschafft. Woohoo! ^^

Wir haben uns auf das Sofa geschmissen haben und eine gefuehlte Ewigkeit dort gelegen. Wir dachten wir waeren auf einer Safari und draussen waren Affen und Elefanten unterwegs. Unsere Wohnung war ein Schiff - ohne Witz es hat sich alles bewegt und gedreht! Inga meinte sogar es waere die Arche Noah - haha :)) Es war wirklich anstrengend einfach nur auf der Couch zu liegen bei so einem psychodelischen Drama.

Es war bestimmt gerade mal 19 Uhr als wir uns dann endlich die Treppe runter getraut haben und wie Zombies in meinem Bett lagen. Inga sagte die ganze Zeit "ich glaub ich ueberleb das nicht", "ich glaub ich sterbe".. und ich konnte irgendwann gar nicht mehr reden. Dann habe ich die halbe Nacht im Badezimmer vor unserem Klo geschlafen und irgendwie war es dann doch ganz schnell Sonntagmorgens um 8 Uhr erst wieder aufgewacht.

Die ganze Samstagnacht war weg!! So eine crazy Nacht oder eher Nachmittag hatte ich noch nie! lol Aber wir haben beide ueberlebt, sind nun beide Safari Queens und diese Story wird uns immer verbinden. ;) Wir lachen uns auch staending darueber tot! Trotzdem in einem sind wir uns einig - Finger weg von den Drogen, dann doch lieber Gin Tonic bis zum Abwinken! haha

Heute Abend machen wir ne Gin Tonic Night in unserer Wohnung, wird bestimmt auch lustig und nicht ganz so assi wie der Drogenrausch letzte Woche.

Cheers to Saturday nights and Gin&Tonic! :)

D.


Kommentare:

  1. Hahahahaha - What a day ! Dieser Tag wird mir für immer in Erinnerungen bleiben! Nach jedem Gedanken daran folgt ein Lachkrampf und ich bin wirklich froh, dass ich das Ganze tatsächlich überlebt habe. Seither sehe ich die Welt schon wieder aus einer anderen Perspektive, haha! Die arme Dani hatte es wirklich nicht leicht mit mir.. Ich war so überzeugt davon wir seien in einer anderen Stadt oder gar in Disney Land. Sobald ich vor unserem Sofa stehe sehe ich auch weiterhin die Arche Noah vor mir - Ob ich diese Bilder wohl jemals vergessen werde? Who knows!
    One memory I will never forget together with my amazing roommate <3

    AntwortenLöschen
  2. Na, diese Erfahrung wird euch bestimmt immer im Gedächnis bleiben *lacht*

    Danke dir für den Post, fand ich sehr interessant, denn so öffentlich es zu können habe ich auch noch nicht von gehört..also von so einem Fest und die Möglichkeit es ganz normal an einem Stand zu kaufen^^

    Hier auf der Insel wird auch viel geraucht, angebaut und verkauft. Nicht ganz legal, aber solange es nicht ausartet und für den Eigenbedarf ist wird ein Auge zugedrückt. Wusste früher nicht wieviele Leute es doch rauchen...

    Als "Medikament" für Schmerzpatienten finde ich es sogar sinnvoll, aber ansonsten halte ich persönlich nix davon. Muss ich nicht haben und der Kelch geht auch an mir vorbei, aber riechen kann ich es mittlerweile auch...also rausriechen wenn ich an jemanden vorbeikomme der es gerade raucht^^

    Wünsche einen wundervollen Sonntag und sende liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Hahah das ist ja ne story. Immer spannend deinen Blog zu lesen, ich verweile nun auch seit einem Monat in Vancouver und nicht selten les ich dann, dass du den Tag am selben Ort verbracht hast wie ich... ;-)

    AntwortenLöschen