Share this blog :)

Mittwoch, 26. September 2012

Day 5 continued - Visiting a funny goat farm and arrival in Revelstoke


Hallo ihr Lieben!

Hoffe euch geht's gut. Mir geht es bestens, geniesse gerade die schoenen herbstlichen Sonnentage, die leider wohl bald vorbei sein werden, wenn der Winter wiederkommt. Schaut mal, so sah es heute in der Stadt aus:


Traumhaft, oder? :) Vor allem die Wolken sahen interessant aus. Habe natuerlich noch mehr Bilder gemacht, die ich bald mit euch teile, aber erstmal zurueck zum Urlaubsbericht. :)

Der Rest des Tag 5 unseres Urlaubs bestand hauptsaechlich aus Fahrerei. Bis Revelstoke waren es von Peachland aus immerhin noch 230 km. Aber ein Zwischenstopp war durchaus noch drinne und so machten wir in Armstrong bei Dave's Goat Walk halt. War ganz lustig dort! :) Urspruenglich war das mal ein kleiner Obststand am Highway (ein Bild davon findet ihr weiter unten), der sich allerdings ueber die Jahre zu einer Touristenattraktion gemacht hat. Nun gibt es hier neben einem grossen Shop, ein Pation und einen Ziegenlaufsteg, auf  dem die Ziegen ca. 10 Meter in der Luft umher luafen.^-^ Schwer zu erklaeren, aber schaut euch die Bilder an, dann versteht ihr's. ;) Verrueckte Idee, aber scheint zu funktionieren. Hier mal die besten

Dave's goat walk in Armstrong, BC ^^
Haha - What a neat idea :)



Goatie wants more corn!
:)
In the gift shop :)
Yummsies!

The lovely patio
Ah, how much I miss the country side

The fruit stand / gift shop today...
... and a couple years back! What a difference!
Danach hiess es weiterfahren. Die Landschaft aenderte sich ziemlich schnell vom trockeneren Wuestenklima des Okanagans zum kaelteren Klima Revelstokes, immerhin liegt das Oertchen schon am Fusse der Rocky Mountains!

On the way to Revelstoke


Mara Lake near Sicamous, B.C.
Another bit of Mara Lake on the left hand side
In Revelstoke angekommen haben wir auch schnell einen schoen angelegten Campingplatz gefunden. Die Gastgeberin Hedi (urspruenglich aus der Schweiz) war zwar unfreundlich, aber die Anlage war gepflegt und wir hatten eine Feuerstelle an unserem Platz dabei, ideal um mal wieder ein Lagerfeuer zu machen und Wuerstchen zu grillen. Schoen! :) Vor'm Abendessen ging es aber nochmal raus, die Stadt erkunden. Viel gab es nicht zu sehen, aber war ein netter Spaziergang, wenn nur die fiesen Mosquitos nicht gewesen waeren! 

Views from the bridge crossing Columbia River
More Columbia River views


What a lovely house :)


Columbia River Bridge
Soweit so gut, berichte bald mehr! Macht's gut, ihr Lieben!

Cheers from Vancouver,

D.


2 Kommentare:

  1. Ja, das sieht toll aus....ich habe den Indian Summer immer geliebt. Die Farbenpracht dort in Canada ist einfach unbeschreiblich.

    Klasse auch die weiteren Urlaubsimpressionen, und mit den Ziegen ist witzig.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen