Share this blog :)

Donnerstag, 7. Juli 2011

A taste of Tuscany in the sunny south of British Columbia! ♥

Aloha  aus sunny Vancouver!

Hoffe euch allen geht es gut. Mir geht es ausgezeichnet! :-) 
Zunaechst einmal moechte ich mich in diesem Beitrag fuer die vielen lieben Emails bedanken, die ich in den letzten Wochen von so vielen "treuen Lesern" bekommen habe. ;-) Freut mich, dass euch der Blog gefaellt. 

Wie einige von euch festgestellt haben, aeussere ich mich nicht immer gerade positiv ueber Deutschland, aber das hat auch so seine Gruende. Ich ziehe nur diverse Vergleiche und stelle fest, dass ich mich hier sehr wohl fuehle mit dem kanadischen Lebensstil, den vielen verschiedenen Kulturen, die sich hier mischen, den vielen Menschen, die noch wissen wie man Bitte und Danke sagt und dieser atemberaubenden Landschaft. Die Menschen sind hier gelassener und generell zufriedener und das wirkt sich auch auf mich und mein Leben aus. Das einzige was nervt, sind die deutschen Touristen ueberall! ;-) Natuerlich fehlen mir hin und wieder meine Familie, meine Freunde und ehemaligen Kollegen, mein Hund und deutsches Brot; die schlechte Grundstimmung in Deutschland fehlt mir allerdings weniger. Und wenn euch meine Meinung nicht passt, muesst ihr ja nicht weiter lesen. Aber das nur so am Rande!

Letzte Woche Montag war mal wieder DVD-Abend mit meinem herzallerliebsten Grinchie angesagt. Wir haben zusammen "Eat, Pray, Love" geschaut und ausnahmsweise mal keinen Wein, sondern Sleepy Tea getrunken. War sehr nice - wie immer. Thanks to my dear Eva! "God only knows what I'd be without you!"♪♫♪ haha :-) 

Am Dienstag habe ich mal wieder einen ganzen Abend mit meinem Schatzi Ryan verbracht. Den hatte ich die Tage davor nur selten gesehen, weil er Yannic's letzte Tage in Vancouver mit Yannic verbringen wollte.

Nunja, Mittwoch Abend habe ich dann auch mit Ryan verbracht und am Donnerstag ging es direkt nach der Arbeit zum Start des langen Canada Day Wochenendes Richtung Osoyoos, das im schoenen Okanagan im Sueden British Columbia's liegt.

Lara and me ready to head to the Okanagan!
My darling grinchie Eva - ready to get out of "Nastyville"! ;-)
Eva, Lara und ich wurden von Dick und Patty abgeholt, die ich beide letztes Jahr auf einem kleinen Get-Together in Lara's Wohnung kennengelernt hatte. Auf der 5-6-stuendigen Fahrt haben wir natuerlich einen Zwischenstopp einlegen muessen und zwar in Hope. Hier wurde der erste Rambo-Film mit dem ollen Sylvester Stallone gedreht und dort haben wir auch das folgende wunderschoene Foto geschossen ;-) lol

Stop-over in Hope: Dick aka Rambo ;-)
What a silly shot - LOL
Nach unserem kleinen Fotoshooting sind wir dann in ein nettes Restaurant namens "Home" Essen gegangen, wo es lecker Jaegerschnitzel mit Kartoffelpueree und Gemuese gab. Das war sooo lecker! Ich hatte doch schon so lange kein Schnitzel mehr gegessen. Yummsies-so good!:-)

Yeah, baby! Jaegerschnitzel for dinner - Yummsies! :-)
Nach weiteren 3 Stunden Autofahrt sind wir dann tatsaechlich im naechtlichen Osoyoos angekommen und haben erstmal das schoene Haus von Lara's Eltern begutachtet. Da die beiden derzeit auf Reisen sind, hatten wir die ganze Evans Mansion fuer uns. ;-)  

Am naechsten Morgen haben wir uns dann auf den Weg nach "Downtown Osoyoos" begeben, uns erstmal bei Timmy Ho's aka Tim Hortons Fruehstueck geholt und uns die Canada Day Parade angeschaut - like totally Canadian, eh? ;-) 

♪ ♫ ♪ Oh, Canada! ♥ ♪ ♫ ♪ :-)
Dick and Patricia just before the Canada Day Parade started
Die Parade an sich war ziemlich unspektakulaer, aber das liegt wohl daran, dass die letzten Paraden, die ich gesehen habe, im Disneyland in Orlando stattfanden. Da kann eine kanadische Kleinstadt einfach nicht mithalten! ;-) Es war aber trotzdem ganz lustig. Hier ein paar Fotos:









Auf dem Weg zurueck zur Evans Mansion haben wir einige verrueckte Motorradfahrer bei einigen tollen Stunts beobachtet. Einen Handstand auf einem Motorrad mitten in der Luft in ca. 10 Metern Hoehe zu machen find ich schon sehr beeindruckend!

Crazy motorbikers!
Look at this - A handstand on a motorbike in the air. How can this be possible?!


Nunja, 100 Fotos spaeter haben wir uns dann das Auto geschnappt und sind hoch zum Anarchist Mountain gefahren, von wo aus man einen wunderbaren Blick ueber Osoyoos hat. Ich haette fuer immer dort oben bleiben koennen, so schoen ist der Ausblick. Und fuer einen kurzen Moment habe ich ernsthaft ueberlegt, ob ich meinen Job in Vancouver kuendige und einfach hier unten im Winecountry einen Work & Travel-typischen Farmjob suche. Wie gesagt, es war nur ein kleiner Augenblick. Ich glaube Vancouver wuerde mir ziemlich schnell fehlen! ;-)

View over the beautiful valley ♥

Grinchie shot :-)
Lovely shot of Dick and Patty :-)

Larachen, Dick and Patty
Looks just like Tuscany! Still can't believe that this is Canada! :-)


Driving through the desert

Nach dem Zwischenstopp auf Anarchist Mountain ging es zurueck ins Valley zum ersten Weingut. :-) Der Okanagan ist bekannt fuer seine vielen guten Weine und unzaehlbaren Winzer. Alleine um Osoyoos und Oliver befinden sich etwa 50! Wir haben uns erstmal in die Nk'Mip Winery begeben und uns ein Glaeschen Riesling auf der Terasse mit Blick auf Osoyoos gegoennt und das bei 30 Grad und Sonnenschein. ♥

The patio of Nk'Mip Winery overlooking Osoyoos
Eva enjoying some nice Riesling in heavenly sunshine :-)
I love it! ♥
Danach ging es weiter zu La Stella, einem weiteren schoenen Weingut, wo wir die erste Weinprobe gemacht haben. La Stella hat mir sehr gut gefallen und vor allem der Mocato (ein fruchtiger, suesser Weisswein) hat's mir angetan und ich musste mir gleich mal 2 Flaschen holen. Perfekt fuer DVD-Abende mit Eva;-) 

Beautiful La Stella Winery
Lara posing in front of La Stella ;-)
Group shot: Wine tasting at La Stella
Little grinch and big grinch as happy as ever with the sun shining and the vino  flowing! ;-)
La Stella vineyards

Und weiter ging es dann zu Silver Sage - auch eine ganz fabelhafte Winery mit vielen tollen Dessertweinen! Nachdem wir die Weine schoen durchprobiert haben und fleissig eingekauft haben, haben wir erstmal eine Pause im Garten vor dem Weingut eingelegt.

Wine tasting at Silver Sage Winery in Oliver, B. C. 
Patty and Dick trying yummy dessert wines :-)
Lake at Silver Sage Winery

Having a rest besides Silver Sage Winery
The lovely grinch surrounded by bags filled with bottles of sweet fruity vino! :-)
Lara hat uns dann Richtung Okanagan Falls kutschiert, wo wir bei Tickleberry's leckeres Eis - allerdings in uebelst grossen Portionen - gegessen haben. ;-) Wir sind an einem so genannten Buffalo Rock vorbei gefahren, der von den First Nation People genutzt wurde um Bueffel zu jagen. Die wurden einfach hoch getrieben und die Klippen runtergedraengt, daher der Name Buffalo Rock. Wieder was gelernt dank Lara. ;-)

Buffalo rock somewhere between Okanagan Falls and Osoyoos
Abends ging es dann auf zum Italiener, wo es Gnocchi al Funghi gab. Wir waren wirklich nur am Essen und Wein trinken dieses Wochenende! Es war so traumhaft. Sunshine, Food & Wine = Happiness! ♥ :-)
Um 22 Uhr haben wir uns runter an den See begeben und zusammen mit Tausenden anderen Menschen auf das grosse Canada Day Feuerwerk gewartet, was auch wirklich ganz schoen war (wenn auch nicht ganz vergleichbar mit Disneyland ;-) ).

Osoyoos Lake at dusk
Watching the Canada Day fireworks on the lake shore

Der Samstag startete dann erstmal gemuetlich mit einem Fruehstueck im wunderschoenen Garten der Evans. Ruehrei mit Speck, Pancakes mit Syrup und frischen Erdbeeren, Kaffee und O-Saft dazu. Was will man mehr? :-)

So pretty! :-)

To quote Eva: Breakfast for Champions! ;-) haha
Nach dem Fruehstueck ging es ab zum Strand, wo wir bei 33 Grad Sonnenschein getankt und das suesse Nichtstun genossen haben. Nachdem wir genug Sonne getankt hatten, waren wir zur Abwechslung mal wieder einen Happen essen. Lara, Dick und Patty sind dann erstmal zurueck Richtung Evans Mansion gegangen.

A nice day at the lake




Samstag Abend gab es dann ein tolles BBQ mit Huehnchen, Bratwurst, Steak, Salat, Kartoffeln und gutem VINO. ;-) Ich habe natuerlich nicht gekocht, sondern kochen lassen - wie immer. ;-) Dafuer habe ich mich aber mit Eva um den Abwasch gekuemmert. 

Our yummy BBQ dinner! Compliments to the chefs. It was delicious! :-)
Give me some more of that Gewuerztraminer and I am happy! ;-)
Am Sonntag Morgen brach dann leider schon der letzte Tag im schoenen Osoyoos an und wir haben uns auf den Weg zurueck nach Vancouver machen muessen. Vorher haben wir aber noch einen Zwischenstopp in der Forbidden Fruit Winery gemacht, wo wir unter anderem den besten Dessertwein Kanada's probiert haben - so lecker! Nach diesem langen Wochenende bin ich wirklich zum Weinliebhaber geworden, zumindest die weissen, fruchtigen Dessertweine haben es mir ganz schoen angetan!

On the road again! 
Taking the scenic route :)


Eva in front of the Forbidden Fruit Winery
Such a nice view!
The happy grinch! :-)
On the road back home to VanCity ♥
Look at the stunning nature! :-)
In Keremeos haben wir dann noch einen Stop eingelegt, um frisches Obst und Gemuese zu kaufen. Ich habe mir Mangos, Erdbeeren und Birnenmarmelade mit nach Hause genommen. Kaum zu glauben, dass in Kanada Mangos wachsen. Verrueckt ist die Welt!



Keremeos
Getting back from desert to rainforest
Wie ihr seht war es ein sehr gelungenes langes Wochenende. Larachen, Tausend Dank fuer die Einladung und Grinchie, wie gesagt, schoen dass du dabei warst. Waere ohne dich nicht dasselbe gewesen! :-)



Kommentare:

  1. Hi Dani,

    Tolle Bilder. Ich glaub da muss ich auch mal Urlaub machen.
    Ich werde mich mal bisschen auf deinem Blog umsehen. ;-)
    Ich hab auch einen. Siehe mein Name.

    LG
    aus Banff
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dani,

    Super Blog!! Ich plane für dieses Jahr eine weiter Rundreise mit dem Mietwagen durch Westkanada und Alaska;
    Anfangs hatte ich das Okanagan Valley nicht zwingend auf meinem Programm, aber nachdem ich mich hier ein bisschen umgesehen habe muss ich sagen: WOW, da will ich auch hin....
    hast du vielleicht irgendwelche tipps für mich?? Ich war zwar schon mal im Okanagan Valley, habe es aber aus Zeitmangel "nur" durchfahren....

    LG
    Werner

    AntwortenLöschen
  3. Hi Steffi,

    Ja, solltest du. Im Sommer ist der Okanagan ein Traum :) Hab mir deinen Blog auch mal angeschaut. Nicht schlecht, Banff ist ja auch traumhaft. Ich wünsch dir mal viel Erfolg für deinen 10 km-Lauf :) Find ich gut!

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  4. Hi Werner,

    Mensch da werd ich glatt neidisch, wenn ich von deinen Reiseplänen lese. Nach Alaska will ich auch noch unbedingt!

    Das Okanagan Valley solltest du auf jeden Fall mit auf die Liste packen. Ich war im Süden, in Osoyoos, aber Kelowna soll auch super schön sein und das liegt bei dir warscheinlich eher auf der Strecke. Schau dir doch mal den Visitor's Guide an: http://www.tourismkelowna.com/visitor/guide
    Viel mehr außer Wein trinken, die Sonne genießen und relaxen macht man dort eigentlich nicht. Aber das ist ja gerade das schöne :-)

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  5. Hi;

    An sowas in der Art habe ich jetzt auch gedacht; Ich denke ich werde von Vancouver aus zuerst direkt nach norden fahren, über den Alaska Hwy und den Cassiar hwy nach Alaska und bei der Rückfahrt dann etwas weiter östlich durch die Rockies und das Okanagan Valley.
    Von Kelowna habe Ich auch schon gehört, dass es wahnsinnig schön sein soll!
    Ich kann dir dann ja meine Erfahrungen mitteilen; dauert aber leider noch bis Anfang Juni

    LG
    Werner

    AntwortenLöschen
  6. Klingt wunderbar! Ich hoffe, du hast ne tolle Reise & bringst genug Zeit mit, um die Strecke auch in vollen Zügen zu genießen, :)

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Naja, das mit der Zeit könnte dann doch ein kleines Problemchen werden ;)
    Anfangs war geplant, so um die 8 Wochen; Ich musste dann aber leider auf 5 Wochen verkürzen.... Zu diesem Zeitpunkt war aber meine Vorstellung von der Reise schon so detailiert, dass ich nicht daran dachte, nur die einfache Strecke (Anchorage-Vancouver) zu fahren;
    Wäre wahrscheinlich besser gewesen?!
    So werde ich wahrscheinlich die "Hin-Strecke" mehr oder weniger am Stück fahren und auf dem Rückweg richtig schön entspannen und genießen ;)

    LG
    Werner

    AntwortenLöschen
  8. Nun ja, ich denke 5 Wochen sollten passen. Du musst dich halt drauf einstellen, wirklich viel zu fahren. Wird schon manchmal anstrengend sein, aber das ist so ein Roadtrip immer und die Landschaft, die man zu sehen bekommt, ist es immer wert. :) Wuensch dir viel Spass!

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  9. Ich war schon mehrmals mit dem WoMo in BC. Ich kann deine Einstellung zu Canada nur bestätigen! War auch schon mit 'er Harley in den USA (http://www.biker-ffo.de) unterwegs. Auf alle Fälle zieht mich Nordamerika immer wieder in den Bann. Kann jeden nur empfehlen, sich Canada anzuschauen - aber nicht ueber eine gebucht Rundreise!

    Tolle Bilder:-)

    AntwortenLöschen