Share this blog :)

Donnerstag, 14. Juli 2011

An awesome weekend getaway to the Sunshine Coast ♥

Am Sonntag Morgen ging es ganz früh aus dem Bett, denn ich hatte mit Ryan einen Kurztrip an die Sunshine Coast geplant. Die ist gar nicht mal weit weg von Vancouver; mit der Fähre etwa 40 Minuten und mit dem Seaplane knapp 20 Minuten. Aber angeblich ist das Wetter dort viel sonniger als hier in Van, daher auch der Name Sunshine Coast. Das Wetter war tatsächlich besser, sogar so gut, dass ich mir direkt nen Sonnenbrand geholt habe. Nunja, ich bin um 7.00 Uhr aufgewacht, unser Wasserflugzeug sollte um 7.50 Uhr starten und ich hatte noch nicht mal meine paar Sachen gepackt.
Ich habe mir 5 (!) Wecker gestellt und keinen davon gehoert… Super Start in den Tag! Schon wieder verpennt – 2 mal innerhalb von einer Woche. Meh. Das passiert nur, wenn ich die Nacht vorher "Vivace" getrunken habe. Nasty stuff!

Nachdem ich hektisch ein paar Klamotten in meine Tasche geworfen habe hat mich Ryan abgeholt (er hatte zum Glueck Kaffee mitgebracht! :-)) und wir sind runter zum Hafen gelaufen. Der ist gluecklicherweise keine 5 Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt, so dass wir rechtzeitig am Seaplane Terminal waren. Trotzdem war meine Laune grinchie. Sehr grinchie. Der arme Ryan! -.-

Ryan all set to go on the Seaplane
Our Seaplane
Aber als wir dann im Flieger saßen ging die Stimmung langsam bergauf. Je weiter wir von dem leicht bewölkten und grauen Vancouver weg kamen, desto schöner wurde das Wetter und die Sicht über North Vancouver und die Berge war einfach atemberaubend, aber seht selbst:

Bye, bye, Vancouver! - Flying over Lions Gate Bridge and Stanley Park ♥
North Vancouver
North Van, Passage Island and Bowen Island
The lovely Coastal Mountains
Amazing ♥
Sunshine Coast, here we come! :-)

Almost there! Flying over the lower Sunshine Coast 
Here comes the sun, do do do! ♪♫
After landing
Der Flug war wirklich traumhaft schön - viel toller als der Segelflug über Miami oder sogar der Helikopterflug über New York, aber meine Meinung ist sicherlich davon beeinträchtigt, dass mein Herz so sehr an British Columbia hängt. Fühl mich hier einfach zuhause. Home is where the heart is... und das ist derzeit ohne Zweifel  in Vancouver. ♥

In Sechelt angekommen, haben wir erstmal den Bus nach Gibsons genommen, einem schönen Hafenstädtchen, indem neben Tausenden von Rentnern auch viele Künstler und Musiker leben. Man findet hier viele kleine Kunstgeschäfte und auf der Straße wurde Jazz-Musik gespielt. 

Gibsons, B. C. 
Grabbing lunch at Molly's Reach Restaurant
Nachdem wir "Downtown" & den Hafen erkundet und was zu Mittag gegessen haben, haben wir uns wieder zurück auf den Weg nach Sechelt begeben, wo wir gemütlich zu unserem Bed & Breakfast geschlendert sind und zwar ganze 3 Stunden - einen Großteil davon bergauf und die Sonne hat uns richtig auf den Kopf gebrannt.

Als wir aber endlich angekommen sind, waren wir wirklich sehr positiv überrascht. Wir wurden ganz lieb von unseren Gastgebern Peter und Norma begrüßt. Norma hat uns gleich mal frisch gebackene Cookies und Sherry gebracht und Peter hat uns unsere Suite, den Garten und den Strand gezeigt.

Walking towards our Bed & Breakfast
Yes, we made it! :-)
The gateway to our B&B
Our cozy bed
The fireplace
Our jacuzzi :-)
Hot tub in our lovely garden overlooking the Sechelt Inlet
A warm welcome from our hosts Peter and Norma - Yummy cookies and tasty sherry
The direction to our private beach :-)


A stranded whale. Meh. 


Ryan posing at the beach :-)
Neighbor # 1
Neighbor # 2

Nachdem wir uns erstmal ne Weile am Strand ausgeruht haben, hat uns der liebe Peter zurück nach Downtown gefahren, wo wir uns was zu Abendessen gekauft haben. Peter kommt übrigens ursprünglich aus Alberta, aber wie so viele kanadische Rentner hat es ihn vor einigen Jahren nach British Columbia verschlagen. Nun ja, Ryan wollte unbedingt ein BBQ am Strand machen, also gab es gegrilltes Hühnchen mit Süßkartoffeln Filipino Style und ich muss sagen es war verdammt lecker. 

Le chef at work :-)

Watching the sunset at our beach ♥
Am nächsten Morgen gab es dann lecker Frühstück mit frischem Obst, Joghurt, Muffins, Toast und Rührei mit  Käse und Speck - natürlich serviert und zubereitet von Peter. ;-) 

Breakfast with a view ♥
Yummsies - the first course of our breakfast...
... and the second course. Delicious! :-)
Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg zur Davis Bay gemacht, wo wir den Großteil des Tages am Strand verbracht haben. Ich hatte mein Buch dabei, Ryan hat sich die Zeit mit Steine balancieren vertrieben. 

Ryan balancing stones
The old wooden pier at Davis Bay
Ryan's masterpieces ;-)


Getting sunburned at the beach!



Our little beach hideaway :-)
View from our hideaway


Strolling along the beautiful Esplanade
Bevor es zurück nach Vancouver ging, haben wir noch einen Happen gegessen und ein Bierchen in einem Strandcafe getrunken. Kanadisches Bier ist nicht so dolle muss ich sagen. Noch eine Sache, die mir in Deutschland besser gefällt. Das gute, deutsche Bier! Trotzdem bin ich nach wie vor überglücklich hier in Kanada.

Canadian, eh? ;-)

Our seaplane for the way back to VanCity
Leaving the Sunshine Coast...
Coming home! :-)

The loveliest city on earth! ♥
Soviel zu meinem Kurztrip an die Sunshine Coast! Es war sehr erholsam und Sechelt ist ideal für ein Wochenende zu zweit! :-) Aber ich bin froh wieder in Vancouver zu sein, hab meinen Grinchie viel zu sehr vermisst. Weiß gar nicht, was ich machen soll, wenn Eva im September Urlaub in Europa macht. Will gar nicht dran denken. Meh. Ohne den großen Grinch ist alles doof, selbst mein schönes Vancouver. MEH.

Kommentare:

  1. Hallo Daniela! Das ist wirklich der schönste Bericht, den Sie geschrieben haben! Ich bin sehr begeistert, erstens von Ihrem Ryan (Hurraaa! Wir dürfen ihn endlich mal sehen - so ein süßer junger Mann!!!), von den ganzen Fotos, von dem süßen B&B mit den herzlichen Gastgebern, dem leckeren Essen (schade, dass ich es nur auf den Fotos bewundern darf und nicht mal probieren kann...) und und und! Hört sich an wie das perfekte Wochenende! :-) Ich bekomme heute Abend den Schlüssel zur neuen Wohnung und darf morgen früh ab halb zehn wieder arbeiten - Schulung der freien Mitarbeiter. Wünsche Ihnen ein tolles Wochenende - wo geht es denn dieses Mal hin? Liebe Grüße aus HP, die LC und EM.

    AntwortenLöschen
  2. Hach, die Bilder :D da bekomm ich echt wieder mal Fernweg. Sieht echt cool aus, erinnert mich seehr stark an Tofino und Ucluelet.

    AntwortenLöschen