Share this blog :)

Dienstag, 5. Juli 2011

Sunny times on Bowen Island, beautiful British Columbia ♥

Ihr Lieben, diesmal ist es wirklich ein ganzes Weilchen her, seit ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Hatte wenig Zeit, da am Freitag Canada Day war und ich das lange Wochenende genutzt habe, um der Stadt zu entfliehen. Aber davon berichte ich im Laufe der Woche - eins nach dem anderen;-)

Wo war ich letztes Mal stehen geblieben, ach ja: Vorletztes Wochenende. Am Freitag war Yannic's Abschiedsparty im Library Square, wo jeden Freitag 90s Night ist. An sich nicht schlimm, mal abgesehen davon, dass die 90er ganz schön schlecht waren;-) Mein persönliches Highlight des Abends war Aqua mit Barbie Girl. ;-) Der Abend war aber an sich richtig schön. Meine beiden Lieblinge Ryan und Eva waren da, Eva hatte ihre Jungs Dennis, Brian und Steve mitgebracht und ich habe doch tatsächlich ganze 4 Leute kennengelernt, die in der Tat in Vancouver geboren wurden und hier aufgewachsen sind! Findet man sehr selten in dieser Stadt. ;-)

The two Grinches! ♥
The boys and me! :) - Dennis, Bryan, me & Steve!
Aww - what a great shot of Eva and Yannic!


Oh yeah, dancing to the sound of the trashy 90s is fun! ;-)

My 2 favorite people in the whole wide world and me ♥

Jen & Yannic
Yannic & Ryan
lol :-)
Am Samstag habe ich einfach mal nichts getan als im Bett rumgelegen und gelesen, da es mal wieder grau und verregnet war. Als dann abends aber doch die Sonne raus kam, habe ich mich doch mal auf die Straße getraut und bin ein bisschen durch Downtown geschlendert.
An der Granville Ecke Georgia Street hingen die "Flags of Kindness" - ein Projekt, das als Antwort auf das Chaos am Canucks-Bruins Hockey Finale des Stanley Cups ins Leben gerufen wurde. Es ist an sich eine sehr suesse Idee. Jeder kann sich beteiligen und etwas Nettes ueber Vancouver schreiben.

Flags of Kindness ♥

Busstop Granville at Georgia Street covered with flags
Science World at False Creek
Yaletown high rises

Das ist so ziemlich alles, was ich am Samstag gemacht habe. Tat mir mal ganz gut, ein wenig zu entspannen und nichts zu tun und vor allem zu schlafen!

Am Sonntag musste ich wieder mal frueh raus, um einen Ausflug nach Bowen Island zu machen! Ich war eigentlich mit Laura (aus der franzoesischen Schweiz), Marcela, Carmen und Diana (aus Mexico) und Lars (aus Deutschland) verabredet. So sehr ich meine mexikanischen Freunde liebe, ist es fuer mich als Deutsche doch etwas schwierig mit deren Unzuverlaessigkeit, Spontanitaet und Unpuenktlichkeit umzugehen. Meist werden Plaene sehr kurzfristig geaendert oder man muss oftmals eine Stunde Verspaetung mit einplanen oder wie in diesem Fall bekommt man nachts um 3.00 eine SMS, die aussagt, dass die Mexikaner zu lange Feiern waren und daher nicht mit kommen. Nunja, ich mag sie trotzdem sehr gerne! ;-) Am Ende waren es also nur Laura, Lars und meine Wenigkeit.

Wir haben uns puenktlich (!!! ;-) ) um 9.00 Uhr getroffen und in den Bus Richtung Horseshoe Bay gesetzt und von dort die Faehre nach Bowen Island genommen. Bowen Island ist eine kleine Insel im Howe Sound und ist gerade mal 6 km weit und 12 km lang.

Horseshoe Bay on a sunny Sunday

Die Fahrt mit der Faehre dauert etwa 20 Minuten und kostet nur 12 Dollar (Roundtrip). Von der Faehre aus hat man einen tollen Blick auf die Kueste von West Vancouver und Cypress Mountain. Bei klarem, blauen Himmel ist es einfach herrlich.

Views of the coastal mountains
On the ferry
Lars and me on the ferry
Arrival at the Snug Cove Ferry Terminal

Auf Bowen Island angekommen haben wir uns erstmal nen Kaffee gegoennt und uns dann auf den Weg zum Killarney Lake begeben. Dafuer, dass die Insel so klein ist, kann man trotzdem ganz schoen viel Zeit mit Laufen verbringen und sich tatsaechlich verirren. (Aber wer mich kennt, weiss, dass ich mich ueberall verirren kann! ;-)) Wir sind einmal um den See gelaufen und an der Kueste entlang wieder zurueck Richtung Snug Cove. Dafuer haben wir ganze 3,5 Stunden gebraucht, aber mit vielen Fotostops ;-)

Snug Cove, Bowen Island, BC


Laura and Lars having a little rest at Killarney Lake
What a lovely view!
Summertime ♥


Alles in allem war es ein richtig schoener Ausflug und Bowen Island ist perfekt geeignet, um dem Stadtleben mal zu entfliehen. Aber solche wunderbaren Fleckchen Erde gibt es ja um Vancouver herum mehr als genug. Nicht umsonst heisst es so schoen "super natural British Columbia". :-)

Ansonsten geht es mir nach wie vor bestens. Ich habe aber ein paar Kilo zugenommen. Wovon das wohl kommt? Doch nicht von der Ueberdosis an White Chocolate Macadamia Cookies, Vanilla Latte und Pancakes mit Maple syrup?! ;-) Ja, damit muss ich jetzt mal aufhoeren. Aber jetzt wo der Sommer endlich kommt, wird das auch leichter. Dann heisst es erstmal Schluss mit Frustessen! ;-)

Cheers from sunny Vancouver! 

Kommentare:

  1. Hallo Daniela, schön! Ich dachte allerdings, Sie schreiben mal was über Osoyoos (schreibt man das so?) - ich habe nur die Fotos gesehen auf FB, sieht ja echt schön aus da! So langsam denke ich, Sie haben sich den Ryan nur ausgedacht, weil wir NIE ein Foto zu sehen bekommen, haha *scherz*. Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche. Viele liebe Grüße aus HP!

    AntwortenLöschen
  2. Aloha nach sunny HP! :)

    Eins nach dem anderen - ueber Osoyoos schreib ich im naechsten Post. Und ja, es ist echt traumhaft dort.

    Nee, Ryan habe ich mir nicht nur ausgedacht. ;-) Er laesst sich nur nicht gerne fotografieren und ich habe keine Lust auf Diskussionen, aber dieses WE sind wir zusammen an der Sunshine Coast - nur wir beide, eine Suite mit Hot tub auf dem Balkon und Blick aufs Meer. :-) Da werd ich Fotos machen. Hab euch alle lange genug warten lassen. ;-)

    Ihnen auch ne schoene Woche! Cheers:-)

    AntwortenLöschen