Share this blog :)

Samstag, 10. Dezember 2011

Best Of Los Angeles - Venice Beach, Santa Monica and Hollywood ♥

So ihr Lieben,

Das ist nun endlich der letzte Bericht ueber meinen USA-Trip, danach erzähle ich euch wieder ueber mein Leben in der schoensten Stadt Kanadas: Vancouver - My home. My love. My life... ♥

Von Palms Springs ging es am spaeten Vormittag direkt nach Los Angeles, wovor ich wirklich Angst hatte, denn ich musste schließlich das Auto fahren. -.- Aber dazu komme ich spaeter. Auf dem Weg nach L. A. haben uns naemlich vom Strassenrand zwei riesige Dinos angelacht. Die wollte ich natuerlich unbedingt besuchen und fuer meinen Grinchie fotografieren. ;-) hehe

Bye, bye Palms Springs! 
Welcome to Cabazon, CA :-)
Isn't that awesomeness?! :-)
Dinosaur-Awesomeness =D
Grinchie, this one's for you. No Velociraptor, but a lovely T-Rex ;-)
Der T-Rex nennt sich uebrigens Mr. Rex und der Apatosaurus hoert auf den Namen Dinny. Beide sind etwa 14 Meter hoch. Im Inneren des T-Rex befindet sich ein Dino-Museum und im Kopf von Mr. Rex ist ein Aussichtsturm. Leider hatten wir aber nur Zeit, schnell ein Foto zu schiessen und mussten dann schon wieder weiter.

Kaum waren wir im Großraum Los Angeles, war der Himmel nicht mehr strahlend blau, wie auf den Dino-Bildern oben, sondern so übelst grau wie auf den folgenden Fotos. Das und der ätzende Verkehr auf diesen teilweise 8-spurigen Highways in und um L. A. verursachte ganz schön schlechte Laune bei mir. Naja, aber als wir dann über etliche Umwege doch zu unserem Zwischenziel Venice Beach gelangt sind - unfallfrei wohlbemerkt - war ich schon etwas besser drauf.

Venice Beach hat mich ein bisschen an Vancouver erinnert, lag wohl vor allem am Geruch von Gras in der Luft. Venice ist ziemlich alternativ, hier laufen viele Verrückte, Junkies, Hippies und natürlich - wie könnte es auch anders sein - jede Menge deutsche Touris rum.

Welcome to edgy, alternative, hippie Venice Beach!



Free Tibet! ♥
Crazy hippie dude...
Is he really going to jump into the broken glass bottles on the ground???
Yes, he did it. Probably some sort of fake Hollywood-glass...


Nachdem wir uns lecker Bratwurst mit Rösti zum Mittagessen gegönnt haben, ging es dann Richtung Santa Monica auf Hotelsuche. Wir haben auch ziemlich bald schon ein annehmbares Motel gefunden und das zu einem super Preis. Abends sind wir dann runter ans Pier gelaufen und haben danach Downtown Santa Monica erkundet. Hier einige Bilder:

Santa Monica Pier ♥
Mama always said: Stupid is as stupid does. - Forrest Gump
Life is like a box of chocolates, you never know what you're gonna get. ♥
Santa Monica Beach at night




The Pier
Shopping Heaven - Santa Monica Place Mall :-)
Look at that - A raptor hedge! =D
So, am nächsten Tag hingen wir wieder unten am Pier rum, als eine junge Frau uns fragte, ob wir Lust haben, eine Malibu Celebrity Homes Tour mitzumachen und zwar umsonst. Da haben wir natürlich nicht nein gesagt und es war auch an sich ganz lustig, nur das Wetter war nicht so rosig.

This is the # 1 celebrity cocktail bar in Santa Monica, so they told us... ;-)
Let's do this - Malibu Celebrity Homes Tour ;-))

Charlize Theron's Malibu Beach home
This is the stunning view from her living room 

Nachdem wir ganz viele Malibu Homes gesehen haben - u. a. Jennifer Aniston, Charlie Sheen, Adam Sandler etc. ging es wieder zurück zum Santa Monica Pier, wo glücklicherweise die Sonne sich dann doch endlich mal blicken lies. Im Sonnenschein sieht alles gleich mal viel schöner aus. Katja und ich haben uns dann für ein paar Stündchen getrennt, ich brauchte auch mal meine Ruhe. Nach den knapp 2 Wochen, die wir permanent zusammen waren, wusste ich wieder warum wir uns ständig streiten.. Wir sind einfach zu verschieden, kaum zu glauben, dass wir Schwestern sind. Aber gut, irgendwie raufen wir uns dann doch immer zusammen.


The Merry-Go-Round at the Pier
Santa Monica Pier - The official end of famous Route 66





Aww... Look at the lovely hummingbird :) ♥



Soaking up the sun at an endless Santa Monica beach ♥ ♥ ♥


Fancy Santa Monica Beach Houses

Muscle Beach, Santa Monica, this is where Arnold Schwarzenegger used to work out
Für unseren letzten Tag in L.A. hatten wir eine Bustour gebucht. Wir sind zwar beide nicht die größten Fans von Bustouren, waren uns aber einig, dass es keine gute Idee ist, wenn ich mit dem Auto von Santa Monica durch halb Los Angeles nach Beverly Hills gurke. Die Tour an sich war auch nicht übel und der Fahrer war ziemlich cool. Von Venice Beach über Santa Monica ging es dann nach Hollywood, erstmal nach Bel Air, wo die ganzen Hollywood-Stars und Sternchen hausen und später dann nach Beverly Hills.

Julia Roberts' house
This one is Nicolas Cage's property
Jennifer Lopez' Hollywood Home named La Belle Vie 
Cameron Diaz' Halloween decorations :-)
Nachdem wir ungefähr 50 Promi-Villas begutachtet haben, ging es dann runter zum Rodeo Drive und dann vorbei am Regent Beverly Wiltshire, das Hotel in dem Pretty Woman spielt. :-) Unser Mittagessen haben wir auf dem Farmer's Market gegessen, war ganz cool dort. Es gibt nicht nur einen riesigen Marktplatz mit viel frischem Essen, sondern auch eine schöne Fußgängerzone mit vielen Shops und Cafés.

Nice car on Rodeo Drive :-)
The Regent Beverly Wiltshire aka The Pretty Woman Hotel  ♥
I thought Vancouver was crazy about dogs, but L.A. is even more insane!!! ;-)
Just outside of  Beverly Hills' Farmer's Market

They were promoting this all over the city
Der letzte Punkt der Tour war dann das Kodak Theatre am Hollywood Boulevard, wo sich über ganze 15 Blocks der Walk of Fame erstreckt. Ich muss sagen, am meisten habe ich mich gefreut, den Stern vom überragenden, einzigartigen und unerreichbaren CHUCK NORRIS zu entdecken! ;-) haha

Welcome to Hollywood! :-)
Walk of Fame seen from Kodak Theatre
Change the World :) ♥

Donald has tiny feet! ;-)
This sculpture marks the beginning of the Walk of Fame


.... And last but not least: the legendary CHUCK NORRIS ;-))) haha
Tja, alles in allem muss ich sagen, finde ich Los Angeles ziemlich überbewertet. Santa Monica war ganz nett, aber ich muss sagen, ich bin froh, im sogenannten Hollywood of the North zu leben und freute mich riesig am  nächsten Tag heim zu fliegen. :-) Davon erzähl ich morsche. Tschübidü! :-)

Kommentare:

  1. Hi, ich verfolge ab und zu deinen Blog, da ich mich sehr für Kanada und Vancouver interessiere. Du hast sehr schöne Fotos, daher würde mich interessieren, welche Kamera du verwendest. Viel Spaß weiterhin in dieser schönen Stadt!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Vielen Dank erstmal. :) Ich verwende eine Canon Ixus, nix besonderes, aber erfüllt ihren Zweck.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen