Share this blog :)

Donnerstag, 26. September 2013

A visit to the stunning Olympic National Park




Hey ihr Lieben,
Tudo bem? :) Das ist Portugiesisch fuer "Wie geht's?". Seitdem ich meinen Flug nach Rio gebucht habem total im Brasilien-Wahn und ein wenig am Portugiesisch lernen. Gar nicht so einfach, vor allem wenn man einen furchtbaren deutschen Akzent hat. Aber da haben die Brasilianer wenigstens was zu lachen! ;) haha
Ueber's Wochenende war ich auf der Olympic Peninsula in Washington, USA. Kann ich nur empfehlen, es ist soo schoen dort. Falls einige von euch "Twilight"-Fans sind, kennt ihr wahrscheinlich Forks, La Push und Port Angeles. Das befindet sich alles auf der Olympic Peninsula. :)

This picture pretty much summarizes my awesome weekend on the Olympic Peninsula :) 
Hier mal eine kleine Uebersichtskarte. Am ersten Tag ging es erstmal von Vancouver ueber die Grenze bis zur Faehre in Oak Harbor Richtung Port Townsend und von dort aus weiter nach Port Angeles, wo wir in der schoenen Olympic Lodge uebernachtet haben: http://www.olympiclodge.com/.


My destination for the weekend: Port Angeles and surroundings
Ich war zusammen mit einigen Leuten des Vancouver Outdoor Clubs unterwegs. Diesmal waren es Hong, Vivian, Mayble, Cindy und Rickie. Eine wirklich nette Truppe und ich freue mich immer alle wiederzusehen - vor allem Rickie. Sie kommt urspruenglich aus Israel, war dort in der Armee und hat als Krankenschwester gearbeitet und heute ist sie Therapeutin und Medium - das heisst sie stellt Kontakt zwischen ihren Kunden und deren verstorbenen Verwandten und Bekannten her oder sie kann dir durch Hypnose dein Vorleben zeigen. Schon interessant. ob man dran glaubt oder nicht.

Schon alleine die Fahrt Richtung Port Angeles war super, auf Whidbey Island haben wir einen kurzen Stop eingelegt, um zu fruehstuecken und uns den Deception Pass anzuschauen, siehe folgendes Foto:

First stop along the way - Deception Pass on Whidbey Island ♥♥♥
Danach ging es weiter zur Faehre nach Port Townsend. Von der Faehre aus konnte man Mount Baker sehen, Seattle's rund 3300 Meter hohen Vulkan, den man auch von Vancouver aus an einem klaren Tag sehen kann. :)


On the ferry to Port Townsend
Kaum sind wir in Port Angeles angekommen, ging es erstmal auf eine kleine Hiking Tour zur Hurricane Ridge, einem Bergkamm im Olympic National Park.  Wir sind gut 5 km gelaufen und hatten einen super Blick ueber die Berge. Es war ein wenig bewoelkt und auf dem Rueckweg haben sich die Wolken zugezogen und man konnte vor lauter Nebel gar nichts mehr sehen. Dann fing es an, zu regnen und zwar wie aus Eimern. Zum Glueck war der Pfad recht gut markiert, so dass wir den Weg zurueck zum Parkplatz ohne grosse Probleme gefunden haben. Klatschnass sind wir dann im Hotel angekommen, wo wir erstmal in den Hottub gesprungen sind. :) Hier mal die besten Fotos von der Hurricane Ridge:


Views from the Viewpoint at Hurricane Ridge
Cindy, me and Maybel :)
The mountains are calling and I must go. - John Muir
Overlooking the road to Hurricane Ridge

Beautiful scenery all along the trail
Hong and Rickie and lots of nature :))
More views - breathtaking! :)
Groupshot :)
Overlooking the Strait of Juan de Fuca
Those two were following us :)) Bambi and his mommy <3
And one more group shot before it started to rain..
Look at all the fog creeping in
So, jetzt muss ich weiter meinen Brasilientrip planen. Inzwischen sind alle Fluege gebucht und es geht nach Rio de Janeiro, Salvador, Sao Paulo, Porto Alegre und Caxias do Sul. Freu mich so sehr! :))

Beijos da Vancouver! Cheers from Vancouver! :)

D.

Kommentare:

  1. Sehr schöne gegend. Überlege diese woche wenn ich in vancouver bin nen abstecher runter zu machen und nen kumpel besuche.

    Kann man dieses geile T-Shirt auch irgendwo online bestellen??

    AntwortenLöschen
  2. Olympic Lodge ;)? Ihr habt nicht zufällig auch noch bei Jasmine's Bistro zu Abend gegessen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen